Seite wählen

Blaue Blume "Fest der Wilden Natur"

Pfingsten ~ 03. Juni bis 06. Juni 2022

Blaue Blume „Fest der Wilden Natur“

Philosophie, Naturwissenschaft, Kunst und Liebe als dynamisches System zur Wiederverzauberung der Welt in den Zeiten von Klimawandel und weltweiter Naturzerstörung

Weisheit ~ Beheimatung ~ Nahrung ~ Schönheit ~ Existenz

… dies sind einige Themen welche die Begegnung mit der Natur, die wir sind und die uns umgibt berührt.
Was ist Das Blaue Blume „Fest der Wilden Natur“?
Es ist ein neues Format der Blauen Blume als aktiver Beitrag dazu die Welt, die wir verzaubernd wollen, zu verstehen, ihre Lehren zu hören und sie zu erhalten!
Dahinter steht die Idee (wieder) so tief mit diesem Gegenüber „Natur“, das wir sind und von dem wir leben in Verbindung zu treten, dass ein schützender Aktivismus zur Selbstverständlichkeit wird.
Wir nutzen dazu Techniken aus dem Schamanismus, tiefenökologische Prinzipien und Nervensystemanpassungen, kombinieren das mit Fakten und Skills von Experten aus Klima- und Umweltschutz, sowie Aktivismus und Permakultur. Begleitet von Poesie, Tanz und Musik.
Denn … die Blaue Blume nutzt Schönheit als Ressource, um Kraft zu haben für eine Veränderung in dysfunktional gewordenen Systemen.

Das „Blaue Blume Fest der Wilden Natur“ wird eine sinnliche, tiefe Reise zu unserer Rolle im Spiel um den Erhalt des Lebens.

Natursehnsucht und -forschung als philosophischen Prinzip mit realitätsveränderndem Potential

Die Blaue Blume ist in der Literatur der romantischen Epoche ein zentrales Symbol für die Sehnsucht des Menschen nach Verbindung. Der Blaue Blume Verein entwickelt seine Programme, indem er diese Sehnsucht aufgreift und versucht, die Welt wieder mit Zauber und Geheimnissen zu belegen.

Im Universalismus des romantischen Denkens sind Kunst, Natur, Philosophie und Naturwissenschaft in einem dynamischen Geflecht von Wechselbeziehungen aufeinander bezogen. Die Gesellschaftskritik der romantischen Bewegung richtet sich gegen eine zu einseitige Vernutzung durch den Geist, die Ratio oder das lineare Nützlichkeitsdenken. Sie hat den Fokus auf ein Schweben im Geflecht der Beziehungen gelegt und als Instanz für den Durchblick auf das Absolute die Liebe mitgebracht.

„Im Geliebten, also dem Endlichen, ist durch die Kraft der Liebe das Unendliche zu finden. So ist die Liebe als konstitutiver Bestandteil des Menschseins die Kraft, die durch den Menschen Endliches und Unendliches einander vermittelt.“
(Schlegel nach Rehmann, Tübingen, 2011)

Das Geliebte in der Romantik geht weit über menschliche Beziehungen hinaus. Im großen DU der Natur offenbart sich dem/der romantischen Denker/in die ersehnte Einheit mit dem Absoluten. Doch erst durch die Liebe kann Mensch mit der scheinbar unerreichbaren Größe der All-Einheit verschmelzen und seine Sehnsucht lindern.

Die Natur ist der Ort, an dem sich das in der Philosophie un-begreifliche Absolute ausdrückt und vom liebend Sehenden intuitiv erfasst werden kann. Die Manifestation und Vermittlung dieses intuitiven Erfassens leistet die Kunst. Daher findet nach diesem Denkansatz nicht nur die Philosophie, sondern auch die Naturwissenschaft ihre Fortsetzung in der Kunst.

Diese wunderbare Interdisziplinarität wollen wir mit dem Blaue Blume „Fest der Wilden Natur“ aufgreifen. Das ganzheitliche Denken der romantischen Philosophie ist erstaunlich und hat in vielen aktuellen Strömungen, wie z.B. tiefenökologischen Ansätzen eine Bekräftigung erfahren.
Wir sind seit Anbeginn der Menschheitsgeschichte Teil dieses wunderbaren Planeten Erde.
Wir stehen in unseren Lebensprozessen in gegenseitiger Wechselwirkung mit den Lebensformen der Natur.
Wir sind Natur.

Foto: Maximiliane Wittek

Allerdings ist heute deutlich, dass wir statt zu Erlösern der Natur, im Sinne von des romantischen Denkers Novalis, zu Verursachern für eine Vielzahl existenzieller Probleme wie Klimawandel und weltweiter Naturzerstörung geworden sind. Dies mag daran liegen, dass das Gefühl des großen DU, welches die Natur mal für uns war, abhandengekommen ist.

Mit dem Blaue Blume „Fest der Wilden Natur“ wollen wir einen zentralen Kerngedanken der Romantik wiederaufleben lassen. Da Liebe auf das Potential einer Verbindung abzielt, geht es in der Verbindung zur Natur um das Wachsen und Gesunden des geliebten Wesens.

Teilnahmebeitrag

🍃 Early Bird Teilnahme 360,- €
🍃 Reguläre Teilnahme 395,- €
🍃 Für HelferInnen 265,-€
🍃 Unterstützer unserer Vision 470,-€

IM PROGRAMM

🌱 Vorträge und Lesungen zur Naturphilosophie verschiedener Epochen und Kulturen
🌱 Utopienwerkstatt – für eine neue Verbindung von Mensch und Natur
🌱 Projektemesse … welchen Aktionen kann ich mich anschließen?
🌱 Naturerleben und Poesie
🌱 Empathische Naturkunde
🌱 Natur-Coaching
🌱 Wildkräuterkunde und -küche
🌱 Permakultur und Selbstversorgerskills
🌱 Aktiver Gewässerschutz
🌱 Erd-Forum
🌱 Natur fühlen … die Sinnlichkeit des Windes auf der Haut
🌱 Angst und Mut im Umgang mit der Natur
🌱 Baumführung in der Region
🌱 LandArt – Kunst als Ausdruck des großen Du, dem wir in der Natur begegnen.
🌱 Beziehungsarbeit Mensch-Natur: Aufstellung und Psychodrama
🌱 Ausstellungen
🌱 Musik und Tanz
Inhaltlich unterstützt wird das Fest der Wilden Natur von z.B. Evolution to Essence Coaching
Humans for Future ( www.humansforfuture.berlin ) und
unserer Blaue Blume Baumpflanzen Aktion (https://web.facebook.com/baumpflanzen.net).

Unterkunft

Im eigenen Zelt, Camper oder Schlafsaal für jeweils 10 € pro Nacht.

Für diejenigen, die mehr Komfort möchten ~
Es gibt großzügige Zimmer mit eigenem Bad im Seegut Blaue Blume.

Einzelzimmer 45,00 € pro Nacht/ Person

= 135,00 €

Doppelzimmer 35,00 € pro Nacht/Person

= 105,00 €

Verpflegung

Die biologische Verpflegung mit saisonalen Kräutern und Lebensmitteln ist inklusive.

Foto: Maximiliane Wittek

Foto: Maximiliane Wittek

Mitmachen

Das Fest der Wilden Natur ist, wie stets bei der Blauen Blume, eine TeilgeberInnenveranstaltung. D.h. jeder / jede von Euch wird während des Aufenthalts eine Schicht zur Basis-Versorgung übernehmen dürfen.

Z.B. Gemüse sanft zerkleinern, die Duschen liebevoll pflegen, Kaffee und oder Frühstück zubereiten, und vieles mehr …

„Beim Schweben zwischen den Gegensätzen kann der geistig tätige Mensch nur ständig die Disziplinen miteinander verbinden und gleichzeitig wieder voneinander trennen, um Erkenntnisse zu gewinnen.“

Eure Unterstützung wäre zauberhaft!

Facebook hat leider die Möglichkeit seine Freunde und die Gruppenmitglieder zur Veranstaltung einzuladen stark eingeschränkt. Daher freuen wir uns über Eure Unterstützung und Euren Support. Sprich, wenn Ihr Freunde, denen unsere Wiederverzauberung gefallen könnte einladet und / oder das Event bei Euch auf Eurem Facebook-Profil teilt. Hier geht’s zum Event auf Facebook.

Vielen Dank!

Wiederverzauberung Biotop (Handy & Geld)

Auf dem Kongresstival sind die Grundverpflegung (drei vegetarische & vegane Mahlzeiten am Tag) und alle Programm-Angebote sowie sanitäre Anlagen, Sauna, Übernachtung, etc. in der Fördermitgliedschaft mit inbegriffen. Solltet Ihr Lust auf ein Flaschengetränk, Kaffe, Kuchen oder ein Glas Wein haben, könnt Ihr am Eingang ein Guthaben einzahlen, dass Euch dann dafür zur Verfügung steht.

Da wir die Privatsphäre aller Besucher schützen wollen und Handys ein störendes Element in einer innigen Begegnung mit dem Moment sind, bitten wir Euch diese nur in eurem Zelt oder Eingangsbereich zu benutzen.

Teilnehmerzahl

Wir bitten um Euer Verständnis, wenn nicht jede Anfrage für eine Fördermitgliedschaft der Blauen Blume automatisch erfolgreich sein kann. Wir wollen für alle Teilnehmer einen geschützten Raum schaffen, in dem sich jede & jeder wohlfühlt und das Workshop-, Vortrags und Erlebnis-Angebot in einer angenehmen Größe wahrnehmen kann. Dies schafft den atmosphärischen Rahmen in dem Ihr in Verbindung mit dem Zauber des Moments, des Ortes und der Gemeinschaft aufgehen könnt.

Musik, Performance und Verkleidung

Da wir die Schönheit in all ihrer Vielfalt unterstützen, freuen wir uns sehr, wenn Ihr Eure Instrumente, Verkleidungen oder Performance-Werkzeuge zum „Spielen“ mitbringt. Dies ist eine Bereicherung für alle. Diese könnt Ihr im Bedarfsfall von uns sicher verwahren lassen. Alle Feuerkünstler bitten wir uns davor Bescheid zu sagen, um Brandgefahr ausschließen zu können.

Kinder

Leider ist es auch dieses Jahr nicht möglich Kinder mitzubringen, wenn allerdings interessierte Teenager sich für das Thema des Kongresstivals begeistren – kommt gerne mit uns ins Gespräch. Für kleine Kinder haben noch keinen beaufsichtigten und fürsorglichen Kinderbereich mit Betreuung anzubieten.

Hunde

Es sind prinzipiell keine Hunde auf dem Gelände erlaubt (bis auf ein paar ganz wenige Ausnahmen). Es handelt sich bei dem Gelände um eine Naturschutz-Zone mit Lebenswesen, die es zu schützen gilt. Außerdem gibt es Menschen, die Angst vor Hunden haben. Wir bitten daher um Euer Verständnis, dass Gäste leider keine Hunde mitbringen dürfen.

Fahrgemeinschaften

Um die Umwelt zu schonen, Gemeinschaft auch im Praktischen zu leben und davor schon in Verbindung mit anderen Wiederverzauberern zu treten, freuen wir uns, wenn Ihr auch dieses Jahr wieder Fahrgemeinschaften bildet. Bitte einfach hier unter dem Event Angebote und Nachfragen posten.

Kurzzeit-Fördermitgliedschaft

KURZZEIT-FÖRDERMITGLIEDSCHAFT anstatt TICKET?
Das Blaue Blume Naturkongresstival ist keine öffentliche Veranstaltung sondern ein vereinsinternes Happening. Daher gibt es offiziell keine Tickets sondern nur temporäre Kurzzeit-Fördermitgliedschaften, um daran teilzunehmen! Diese enden automatisch mit dem letzten Tag des festlichen Kongresses! Es entstehen dadurch keine weiteren Kosten oder Pflichten.