Über uns

Wir sind die Brücke zwischen einem alten Gedanken, der neu erblüht
und einem neuen Gedanken, der sich seiner Wurzeln entsinnt.

Wir verbinden, was uns trennt
und trennen, was uns bindet.

Wir wollen lernen wieder selbstvoll zu lieben
und lernen nicht mehr selbstlos zu leben.

Wir machen uns auf den Weg,
anstatt nie anzukommen.

Wir sind die Blaue Blume!

Unsere Philosophie

Es geht uns um nichts Geringeres als die Wiederverzauberung der Welt.
Die Blaue Blume ist der zentrale Begriff, sozusagen der heilige Gral der Deutschen Romantik. Jeder Romantiker ist dazu verflucht und ausersehen, sein Leben lang nach der Blaue Blume zu suchen, zu wissen, dass er diese vielleicht niemals finden wird, und die Suche trotzdem (oder sogar genau deswegen) nicht aufzugeben. Getrieben von der Sehnsucht folgt er unbeirrt dieser Bestimmung. Ein Blick auf die historische Romantik zeigt uns als zentrales Element ein kultiviertes, von Sehnsucht getriebenes Leiden.

In der Reflexion und Neuinterpretation der Romantik hingegen blicken wir in eine Welt voller Möglichkeiten, diesem Sehnen Erfüllung zu schenken und Ausdruck zu verleihen. Denn so wie es keinen Durst ohne Wasser gäbe, so gäbe es die große Sehnsucht nicht ohne die Möglichkeit der Erfüllung. Viele zeitgenössische Entwicklungen unserer Gesellschaft in verschiedenen Bereichen von Körper und Geist betrachten wir als Schattenwürfe des romantischen Gedankens.

Die Suche nach Erfüllung in Spiritualität, Sexualität und der wiederentdeckten Verbundenheit zur Natur, sowie in Ästhetik und Kunst entspringen dem Sehnen nach Sinnlichkeit im Sinne der Sinnschöpfung, Achtsamkeit sich und der Welt gegenüber, Wertschöpfung in dem Bestreben, seiner Existenz und dem Mensch-Sein eine einzigartige Bedeutung zu schenken.
Oft präsentieren sich solche Sinnangebote sehr verkopft und wissenschaftlich. Dabei ist das tragende Element bei all diesen Erscheinungsformen eine Qualität, die von Herzen kommt.

Wir möchten die verwehten Blätter des Sehnens wieder zu einer Blume zusammenfügen, die Blaue Blume in jedem Menschen gemäß seiner wahren, inneren Gestalt zum Erblühen bringen und durch ein Spiel aller Sinne diesem Sehnen der menschlichen Seele Ausdruck verleihen.
Denn, wie Schiller sagt, nur wo der Mensch spielt ist er in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch.

Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort, und die Welt hebt an zu singen, triffst du nur das Zauberwort ….
(Joseph von Eichendorff)

Also, spiel mit uns, entdecke Dich, verzaubere Deine Welt und damit uns alle!